Startseite

Herzlich Willkommen!

Schön, dass Sie meine Homepage besuchen. Hier dreht sich alles um Menschen.

Denn mein Ziel ist es, Menschen zu stärken und Unternehmen zu entwickeln.

Seit 2004 bin ich Beraterin, Coach und Trainerin und möchte mit Ihnen, die für Sie passenden Lösungen auf den Punkt bringen.

Ich bilde Führungskräfte aus, entwickele Unternehmen und ihre Mitarbeiter weiter.

Als Coach unterstütze ich Sie, Lösungen zu finden, die zu Ihnen passen.

Ich ermutige Sie, neue Wege zu gehen, alte Strukturen aufzubrechen und Ihr Potenzial zu entdecken. Außerdem biete ich Seminare zu unterschiedlichen Themen an.

Darüber hinaus gebe ich meine Erfahrungen in Beiträgen für Zeitschriften weiter. Hier bin ich für den Herder Verlag und für den Klett Verlag tätig. Am 08.01.2018 ist mein erstes Buch "Kinder achtsam erziehen" im Humbold Verlag erscheinen.

Auf meiner Homepage finden Sie viele Informationen, die Sie weiterbringen können. Ich freue mich auf Ihr Feedback!

Herzliche Grüße

Alexandra Karr-Meng

Neuigkeiten aus Beratung, Coaching und Training

Ge(h)spräche – geht doch.

Eine Entscheidung muss her und keine Lösung scheint zu passen. Eine ist schlechter, als die andere und für jedes Pro findet man auch ein Kontra. Jede Entscheidung hat Konsequenzen, die man ungern tragen möchte. Am Abend schwirrt der Kopf vom abwägen, hadern und grübeln, doch die optimale Entscheidung will sich nicht einstellen. Alles hat einen Pferdefuß und man muss eine Kröte schlucken. Kennen Sie solche Situationen? Im Coaching begegnen Sie mir häufig, doch auch privat

Respektiere deine Grenzen

Ja, Sie haben richtig gelesen: In diesem Blog dreht es sich um Grenzen. Um welche, werden Sie gleich erfahren. Wie es dazu kam? Im Skiurlaub kam ich auf einer Abfahrt an diesem Schild vorbei. Es dient dazu die Natur zu schützen, seltene Tierarten nicht zu stören und ihren Lebensraum nicht zu betreten. Es erinnert alle Skifahrer daran, dass wir ein Teil des Großen und Ganzen sind und wir nicht überall unsere Nase hineinstecken müssen und

Immer diese Schubladen

Ich war gerade in Skiurlaub, eine Gondel für 6 Personen brachte uns auf den Berggipfel. Im Laufe der Woche fuhr ich unzählige Male mit diesem Beförderungsmittel. Dabei konnte ich vieles, allzu menschliches beobachten. Wenn die Gondeltür sich im Tal öffnet, strömen die Menschen hinein. Ihr Verhalten ist ähnlich, wie in einem Aufzug. Jeder versucht sich den besten Platz zu sichern, keinen Körperkontakt und keinen Blickkontakt aufzunehmen. Dies ist jedoch wesentlich einfacher, als in einem Aufzug.