Startseite

Herzlich Willkommen!

Schön, dass Sie meine Homepage besuchen. Hier dreht sich alles um Menschen.

Denn mein Ziel ist es, Menschen zu stärken und Unternehmen zu entwickeln.

Seit 2004 bin ich Beraterin, Coach und Trainerin und möchte mit Ihnen, die für Sie passenden Lösungen auf den Punkt bringen.

Ich bilde Führungskräfte aus, entwickele Unternehmen und ihre Mitarbeiter weiter.

Als Coach unterstütze ich Sie, Lösungen zu finden, die zu Ihnen passen.

Ich ermutige Sie, neue Wege zu gehen, alte Strukturen aufzubrechen und Ihr Potenzial zu entdecken. Außerdem biete ich Seminare zu unterschiedlichen Themen an.

Darüber hinaus gebe ich meine Erfahrungen in Beiträgen für Zeitschriften weiter. Hier bin ich für den Herder Verlag und für den Klett Verlag tätig. Am 08.01.2018 ist mein erstes Buch "Kinder achtsam erziehen" im Humbold Verlag erscheinen.

Auf meiner Homepage finden Sie viele Informationen, die Sie weiterbringen können. Ich freue mich auf Ihr Feedback!

Herzliche Grüße

Alexandra Karr-Meng

Neuigkeiten aus Beratung, Coaching und Training

Wie wir uns eine Nanoversiegelung zulegen

Manchmal kommt es im Leben richtig dick und wir wissen nicht, wie es weiter gehen soll. Probleme im Job, Frustration in der Beziehung, Ärger in der Schule, Lebenskrisen…In diesen Momenten wünschen wir uns eine Nano-Versiegelung, die wie eine Imprägnierung für unsere Seele wirkt, an der alles abperlt, die uns schützt und nichts an uns heran kommen lässt. Leider gibt es diese Nanoversiegelung für die Seele nicht aus der Spraydose. Doch wir können sie erlernen. Es

Arbeiten zu Hause – Fluch oder Segen

Ich sitze ich Garten, die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, eine Tasse Kaffee neben mir auf dem Tisch, in Reichweite mein Laptop. Ich arbeite ohne Unterbrechungen meine ToDo Liste ab, erledige alle Telefonate, nehme entspannt an Videokonferenzen und Webinaren teil, bin zufrieden, glücklich und produktiv. So stelle ich mir meine Arbeit im Homeoffice vor, einfach wunderbar – das Leben kann von zu Hause so einfach sein. Ist das so? Hand aufs Herz: Zwischen Vorstellung und

Feedback im Rückspiegel

Im Spiegel eines Motorrollers inmitten einer idyllischen Landschaft halten wir Rückschau. So könnte der Titel des Fotos lauten. Hier kommt mir ein Zitat von B. Geller-Wollentin in den Sinn: „In der Rückschau siehst Du deinen Weg aus einem anderen Blickwinkel. Und plötzlich erkennst du Möglichkeiten, die dir vorher verborgen blieben.“ Ich erinnere mich an eine Situation, die mir eine Coachee erzählte: Sie war bei allen Vereinsfesten die unumstrittene Moderatorin. Nach einer Moderation fragte sie anschließend