Manchmal kommt es im Leben richtig dick und wir wissen nicht, wie es weiter gehen soll. Probleme im Job, Frustration in der Beziehung, Ärger in der Schule, Lebenskrisen…In diesen Momenten wünschen wir uns eine Nano-Versiegelung, die wie eine Imprägnierung für unsere Seele wirkt, an der alles abperlt, die uns schützt und nichts an uns heran kommen lässt. Leider gibt es diese Nanoversiegelung für die Seele nicht aus der Spraydose. Doch wir können sie erlernen. Esmehr lesen

Wer kann sich noch an das Spiel „Das verrückte Labyrinth“ erinnern? In den 80ern war es schon hoch im Kurs, doch auch heute ist es noch in vielen Kinderzimmern zu finden. Ziel des Spieles ist es, sich gut zu orientieren, strategisch vorzugehen um möglichst schnell die begehrten Symbole zu erreichen. Dabei sind Wände, Ecken und Mauern im Weg und manchmal war man der Verzweiflung nah, da man scheinbar keinen Ausweg aus dem Labyrinth fand. Dochmehr lesen

Seit 14 Tagen verändert sich unser Leben. Geschäfte, Schulen und Restaurants sind geschlossen und es gibt Ausgangsbeschränkungen. Diese Situation ist für uns alle neu und ungewohnt. Sie verunsichert uns und stellt uns täglich vor Herausforderungen. Die Kinder sind den ganzen Tag zu Hause, viele Eltern arbeiten, ob im Homeoffice oder im Betrieb, die Laune ist nicht immer sonnig, wir haben Sorgen und Ängste. Doch wir dürfen uns nicht unterkriegen lassen. Dabei kann uns unsere ganzmehr lesen

Was bedeutet für Dich Glück? Ist es das ganz Große oder eher das Kleine? Ist es das Fantastische oder das Alltägliche, ist es das Gestern, das Heute oder das Morgen? Ist es Nähe, ist es Ferne? Ist es menschlich oder materiell? Wo findest Du Dein ganz persönliches Glück? Mit dieser Frage beschäftigen sich viele Philosophen, Dichter, Denker, ganze Zeitschriften und Bücher. Glück ist schwer zu definieren. Glück hat man oder nicht. Das ist falsch, Glückmehr lesen

Lachen

„Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt“ (Joachim Ringelnatz) Ich bin bekennende Optimistin, grundsätzlich gehe ich positiv durch das Leben und freue mich an schönen Dingen. Ich kann auch an schwierigen Situationen etwas Gutes finden und mein Glas ist eher voll als leer. Doch irgendwann begann meine optimistische Grundeinstellung zu wanken. Die letzten beiden Wochen waren extrem anstrengend. Überall Unstimmigkeiten, Streit und Konflikte. Jeden morgen wenn ich meine E-Mails öffnete, erwartetemehr lesen

Ihr Wecker klingelt nicht und Sie wachen vom Vogelgezwitscher auf, Sie haben vergessen zu tanken und Sie schaffen es noch mit Mühe und Not bis zum nächsten Rastplatz, das Finanzamt sitzt Ihnen wegen der Steuererklärung im Nacken, die Kollegin ist seit Tagen sehr wortkarg und die Zusammenarbeit ist schwierig, draußen ist es -3 Grad und die Heizung fällt aus, Sie fühlen sich von Ihrem Chef ungerecht behandelt, das Leben kann wahrlich grausam sein… Da sindmehr lesen

Tempo verlangsamen

Treten Sie im Alltag oft aufs Gas? Nein, nicht im Straßenverkehr – nur in Ihrem eigenen Leben! Unser Sohn und ich machten einen Spaziergang. Dabei überquerten wir eine Brücke, die über die Autobahn führt. Wir waren beeindruckt von dem Tempo und der Lautstärke, die dort herrscht. Auf der Brücke konnten wir deutlich die Vibration spüren, wenn große Autos oder LKWs vorbei fuhren. Dies war kein angenehmes Gefühl. Auch die Autofahrer blickten skeptisch zu uns hoch,mehr lesen

Bewahre die Erinnerung an den Duft des Sommers, er ist verwandelter Sonnenschein. (S. Blumenthal) Der Sommerurlaub ist für viele bereits Geschichte. Mit dem Ende der Sommerferien nimmt der Alltag seinen Lauf. Kurios, nicht? Monate lang freut man sich auf den Urlaub, sehnt sich danach die Füße im Meer baumeln zu lassen, faul am Strand zu liegen, einen Gipfel zu erklimmen, zu faulenzen, zu lesen, etwas besonderes zu erleben und endlich Ferien vom stressigen Alltag zumehr lesen

Wann sind Sie das letzte Mal abgetaucht? Komische Frage? Mir ging sie durch den Kopf, als ich im Urlaub ins Meer gesprungen bin und das Wasser über meinem Kopf spürte. Einfach abtauchen, die Seele baumeln lassen, nichts tun. Dafür sind Ferien da, denn der Alltag kommt garantiert wieder. Wir sehnen uns alle danach, mal mehr und mal weniger, alles hinter uns zu lassen und abzutauchen. Udo Jürgens besang so etwas vor vielen Jahren in seinemmehr lesen

Achtsam wie ein Frosch Was hat ein Frosch mit Achtsamkeit zu tun? Eine Fabel besagt, wenn man einen Frosch in einen Topf mit kaltem Wasser setzt und das Wasser langsam erwärmt, passt sich der Frosch der Wassertemperatur an. Er bemerkt nicht, dass das Wasser immer wärmer wird, gewöhnt sich an die erhöhte Temperatur, wird träge, benommen und letztendlich gekocht. Wirft man allerdings einen Frosch plötzlich in sehr heißes Wasser, springt er sofort heraus und rettetmehr lesen